Nagelmodellage mit Schablone: Schritt für Schritt Anleitung

naturnagelverlaengerung mit schablone anleitung

Gepflegte Hände und Nägel gehören zu einem attraktiven femininen Erscheinungsbild. Der Naturnagel ist gerade im Alltag vielen verschiedenen Belastungen ausgesetzt, die oftmals zu Beschädigungen, Rissen oder dem Brechen des Nagels führen, bevor er auf die gewünschte Länge wachsen kann.

Eine Alternative zu brüchigen oder unschönen Nägeln bieten Gelnägel, die man mithilfe einer Nagelmodellage mit Schablone,  sowie etwas Kreativität und Geschick selbst bewerkstelligen kann.

Das schont nicht nur den Geldbeutel, sondern erspart den zeitaufwendigen Weg ins Nagelstudio. Dem künstlerischen Gestaltungsspielraum der vollendeten Gelnägel sind kaum Grenzen gesetzt. Ob dezentes French-Styling oder extravagante Nailart sind mit selbstgemachten Gelnägeln kein Problem mehr.

Welche Möglichkeiten gibt es?

Es gibt zwei verschiedene Arten der Gel-Nagelmodellage. Bei der ersten Variante erfolgt die Nagelverlängerung ohne Schablonen, sondern mit vorgefertigten Tips, die auf dem Naturnagel aufgeklebt und anschließend mit dem entsprechenden UV-Gel überzogen werden. Die Kunstnägel lassen sich mit einer Nagelschere oder einer Zange auf die gewünschte Länge kürzen.

künstliche fingernaegel tips

Nägel verlängern mit Tips

Die zweite Variante der Gel-Nagelmodellage erfolgt mit selbstklebenden Schablonen, die bündig am eigenen Nagel angelegt und mit UV-Gel auf die gewünschte Länge verlängert werden. Der Vorteil der Schablonenmodellage liegt darin, dass die Übergänge zwischen Natur- und Kunstnagel kaum sichtbar sind und das Ergebnis somit besonders natürlich wirkt.

nagelschablonen

Nagel- / Modellierschablonen

Nagelmodellage mit Schablonentechnik

Bevor man mit dem selber machen der Gelnägel beginnt, sollte man sich zunächst mit dem geeigneten Zubehör ausstatten.

Im Handel erhältliche Starter-Sets zur Nagelmodellage mit Schablone enthalten die wichtigsten Utensilien, die man als Anfänger für die Verlängerung der natürlichen Nägel benötigt.

Mit dieser Grundausstattung, die vorwiegend aus einem UV-Gerät, verschiedenen UV-Gels, Feilen, Buffer, Pinseln, Nagelschablonen, Nagelhautschieber, Cleaner sowie Primer besteht (s. Gelnägel Zubehör), lässt sich eine einfache Gelmodellage oder Nagelverlängerung mit Schablone auch zu Hause vornehmen.

Ich empfehle dieses 500er-Set auf Amazon.de:

Anleitung

1. Vorbereitung der Naturnägel

Um gesundheitlichen Schäden vorzubeugen spielt eine gründliche Reinigung sowie Desinfektion der Hände und Nägel eine entscheidende Rolle bei der Vorbereitung zur Nagelmodellage. Aus diesem Grund müssen die Hände zunächst gründlich gewaschen werden, bevor man mit der eigentlichen Nagelverlängerung beginnt.

Im nächsten Schritt wird die Nagelhaut mit einem Nagelhautschieber entfernt, der Naturnagel mit einer feinen Feile (Buffer) angeraut und in die gewünschte Form gefeilt. Auftretender Feilstaub sollte anschließend mit einem entsprechenden Staubpinsel entfernt werden.

Hier im Video:

2. Gelnägel Schablone richtig anlegen

Nun wird die passende Modellierschablone herausgesucht und an den entsprechenden Nagel angelegt. Bei der Wahl der Schablone ist es besonders wichtig darauf zu achten, dass sie sich der Form des Naturnagels exakt anpassen lässt und keinerlei Lücken entstehen.

Für Anfänger ist die Verwendung von Einweg-Schablonen, die mit einer selbstklebenden Rückseite versehen sind und sich somit fest am Finger fixieren lassen, empfehlenswert. Im nächsten Schritt wird nun das Haftgel auf den Fingernagel aufgetragen und anschließend in der UV-Lampe für ca. zwei Minuten ausgehärtet.

3. Aufbau des Nagels

Nun kann mit dem eigentlichen Gel-Aufbau des Nagels begonnen werden. Es empfiehlt sich jeden Finger einzeln zu bearbeiten. Hierzu wird eine etwas dickere Schicht des mitgelieferten Aufbaugels mit einem entsprechenden Pinsel aufgetragen.

Überschüssige Gelreste am Nagelrand sollten vor dem anschließenden erneuten Aushärten entfernt werden. Nach dem Aushärten im UV-Lichthärtungsgerät wird die entstandene Schwitzschicht mit dem Cleaner entfernt

4. Versiegelung

Nach dem Aushärten kann der modellierte Gelnagel nun noch einmal mit einer feinen Feile bearbeitet werden. Auf diese Weise werden kleine Unebenheiten ausgeglichen, bevor man nach der abschließenden Versiegelung das Endergebnis bewundern kann.

Nach dem Feilen wird der entstandene Feilstaub mit einem Pinsel entfernt und anschließend das Versiegelungsgel aufgetragen, das mit einer doppelten Aushärtungszeit dem modellierten Kunstnagel einen schönen Glanz verleiht. Die Schwitzschicht wird wiederum mit dem Cleaner entfernt während man anschließend die beanspruchte Nagelhaut mit einem Nagelpflegeöl sanft einreibt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (15 Bewertungen. Durchschnitt: 5,00 von 5)